Montag, 23.10.2017
TSV vs. TSV Berg PDF Drucken E-Mail

Lang ersehnte 3 Punkte

Diesen Sonntag spielten unsere Damen gegen den TSV Berg. Alle waren noch viel motivierter als sonst. Da es um wertvolle Punkte ging um den Abstieg zu verhindern, hatten sich alle vorgenommen mit voller Kraft um die lang ersehnten Punkte zu kĂ€mpfen und das wenns sein muss auch mit Kratzen und Beißen.

Die Anspannung war sehr groß als der Schiri das Spiel anpiff, doch die Schlachterner Damen fanden sofort ins Spiel und harmonierten perfekt, sodass nach ein paar Minuten schon eine klare Überlegenheit zu sehen war. Die MĂ€dels zeigten taktisch hervorragende SpielzĂŒge mit flinken DoppelpĂ€ssen und prĂ€zisen GassenbĂ€llen. Die MĂ€dels aus Berg schafften es nur ganz selten vors Tor der Heimmannschaft, unsere MĂ€dels jedoch hatten unzĂ€hlige Torchancen, die in der 22. Minute das erste Mal durch Malena Albrecht zum Tor fĂŒhrten. Auf dem Feld hörte man die Steine plumpsen, die FĂŒhrung war endlich herausgespielt, jetzt nur nicht nachlassen. Der Ehrgeiz war allen ins Gesicht geschrieben und wurde schlussendlich am Ende der 1. Halbzeit auch belohnt. In der 40. Minute erzielte Irina Schubert, durch Vorlage von Malena Albrecht, ein Kopfballtor. Nun war die FĂŒhrung endlich ausgebaut und die MĂ€dels konnten beruhigt in die Halbzeitpause.

Mit voller Überzeugung sich nun die 3 Punkte nichtmehr wegnehmen zu lassen, starteten alle in die 2. Halbzeit. Auch in dieser SpielhĂ€lfte zeigten die Damen mit ĂŒberlegten Aktionen und gutem harmonieren im Team ihr Können. In der 48. Minute gelang es Katharina Krepold nach geschicktem Ausspielen von mehreren Gegnerinnen, den Ball in den 16ner zu bringen, und abzuschließen. Die Torfrau aus Berg hatte keine Chance und so fiel das 3:0. Der Jubel war groß und es war allen klar, die 3 Punkte sind sicher. Nach einem Handspiel der MĂ€dels aus Berg im gegnerischen Strafraum, bekamen die Schlachterner durch einen 11 Meter eine weitere Chance zum Ausbau der FĂŒhrung. Nachdem keine unserer Feldspielerinnen die Aufgabe ĂŒbernehmen wollte musste unsere Torfrau ran. Marie Roder trat zum 11 Meterpunkt und die Anspannung war ihr anzusehen, doch sie schob den Ball gekonnt ins linke Eck, 4:0. Das Match spielte sich weiterhin eher auf der gegnerischen HĂ€lfte ab und die Offensive der MĂ€dels ĂŒbte immer noch großen Druck auf die Defensive von TSV Berg aus. In der 77. Minute gelingt es Irina Schubert somit noch einmal den Ball ins Tor zu befördern. Kurze Zeit spĂ€ter jedoch kamen auch die Gegnerinnen kurz zum Zug und ihnen gelang noch ein Konter. Ein wenig spĂ€ter wird abgepfiffen. Über glĂŒcklich gingen unsere MĂ€dels mit 5:1 vom Platz.

Kader: Marie, Steffi, Hanna, MĂ€ggi, Natalie S., Jassi S., Jassi A., Malena, Svenja, Ka, Klara, Natalie W., Anna, Irina, Niki

 

 

Kindersporttag

Banner