Sonntag, 18.08.2019
E-Jugend der SGM Schlachters/Hergensweiler belegt bei der Kreismeisterschaft den 3. Platz PDF Drucken E-Mail

E-Jugend der SGM Schlachters/Hergensweiler belegt bei der Kreismeisterschaft den 3. Platz

 

Am Samstag den 18.02.2018 trafen sich, wie bereits auch im letzten Jahr, die Mannschaften der E-Jugenden des Landkreises Lindau in der Turnhalle in Kalzhofen/Oberstaufen, um dort den diesj├Ąhrigen Hallen-Kreismeister der E-Jugend zu ermitteln.

 

Die 12 Mannschaften wurden in der Qualifikationsrunde in 2 Gruppen eingeteilt. So traf man im ersten Gruppenspiel auf die Mannschaft der SpVgg Lindau und im zweiten Gruppenspiel auf den FC Lindenberg. Beide Spiele wurden souver├Ąn gef├╝hrt und letztendlich lag es nur an der mangelnden Torausbeute der SGM Schlachters/Hergensweiler, dass diese Spiele mit jeweils "nur" 1:0 gewonnen wurden. Im dritten Gruppenspiel stand man dann der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz gegen├╝ber. In einem offenem Schlagabtausch musste man am Schluss der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz zu einem verdienten 3:1 Sieg gratulieren. Im letzten Gruppenspiel trennte man sich von der SGM Stiefenhofen/Oberreute/R├Âthenbach 1:1 und qualifizierte sich somit als Gruppenzweiter f├╝r das Halbfinale.

 

In diesem stand die SGM Weiler/Ellhofen gegen├╝ber die sich in ihrer Gruppe ohne Punktverlust und Gegentor f├╝r das Halbfinale qualifizierte. Von Anfang an beherrschten die Allg├Ąuer das Spiel und lagen nach den ersten 5. Minuten bereits mit 3:0 in F├╝hrung. Diesem R├╝ckstand konnte man auch nicht mehr aufholen und so verlor man dieses Spiel gegen den sp├Ąteren Sieger der Hallen-Kreismeisterschaft verdient mit 1:4.

 

Im anschlie├čenden Spiel um Platz 3 gegen den TSV Oberreitnau merkte man beiden Mannschaften den langen Tag in der Halle (das Turnier begann um 9:30 Uhr und endete gegen 16:00 Uhr) an und nach einem saft- und kraftlosen 0:0 musste das Neunmeterschie├čen entscheiden. Hier hatten wir dann das Gl├╝ck auf unserer Seite und gewannen in der 3. Verl├Ąngerung des Neunmeterschie├čens.

 

Im Finale bezwang die SGM Weiler/Ellhofen die SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz mit 1:0 und entf├╝hrte den Titel des Hallen-Kreismeisters der E-Jugend wieder in das Allg├Ąu.

 

Es spielten:

hintere Reihe von links nach rechts: Niklas Mangold, Enrico Cantaffa, Marco Weidauer, Marc Bambach, Elias Holzer, Elias Fullone

vordere Reihe von links nach rechts: Lennox Meisenzahl, Muhammed Bilgili, Felix Br├╝derlin und Nico Fritz sowie Trainer Bernd Englsperger

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 20. Februar 2018 um 22:13 Uhr
 
SGM-E1-Jugend gewinnt souver├Ąn das Hallenturnier in Meckenbeuren/Buch PDF Drucken E-Mail

SGM-E1-Jugend gewinnt souver├Ąn das Hallenturnier in Meckenbeuren/Buch

 

Durch diesen Turniersieg best├Ątigt die E1-Mannschaft der SGM Schlachters/Hergensweiler seine sehr gute Entwicklung der letzten Monate.
Von Anfang an war die gesamte Mannschaft hellwach und lies den Gegnern nur sehr wenige Torchancen zu. Zudem war man beim eigenen Torabschluss sehr konzentriert und konsequent. So konnten sich die Jungs nach Siegen ├╝ber den SV Kressbronn 1:0, den TSV Tettnang 2:0, den SV Kehlen 2:1, den VfL Brochenzell 5:1 und abschlie├čend gegen den TSV Meckenbeuren mit 5:0 ohne Punktverlust und einem Torverh├Ąltnis von 15:2 Toren ├╝ber den hochverdienten Turniersieg freuen.
 
 
Es spielten:
hintere Reihe von links: Felix Br├╝derlin, Elias Fullone, Linus Grupp, Marco Weidauer und Muhammed Bilgili
vordere Reihe von links: Paul Kobelke, Marc Bambach, Enrico Cantaffa, Marius Holzer und Coach Bernd Englsperger
 
 
 
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Februar 2018 um 13:11 Uhr
 
"Meister der Herzen" PDF Drucken E-Mail

"Meister der Herzen"

 

So nannte der Tettnanger Trainer Volker Boos die E1-Mannschaft der SGM Schlachters/Hergensweiler bei der Siegerehrung des Finales der diesj├Ąhrigen Hallen-Bezirksmeisterschaft in Horgenzell.
 
So war schon am vorherigen Wochenende der Einzug in die Finalrunde der besten 8 Mannschaften des Bezirk Bodensee ein riesen Erfolg f├╝r die Jungs der E1-Mannschaft der SGM Schlachters/Hergensweiler.
Auf dem Weg zu diesem Finale musste man sich ├╝ber drei Gruppenphasen dorthin qualifizieren, welche immer im K.O.-Modus durchgef├╝hrt wurden. In diesen Gruppenphasen bestritt man insgesamt 13 Spiele, welche mit einer Bilanz von 8 Siegen, 5 Unentschieden und nur einer Niederlage, jeweils als Erst- oder Zweitplazierter, erfolgreich abgeschlossen wurden.
 
Trotz dieser sehr guten Bilanz startete man als klarer Au├čenseiter in die Gruppenphase der Hallen-Bezirksmeisterschaft.
In dieser bezwang man im ersten Spiel die Jungs des FC Lindenberg hochverdient mit 1:0. Im zweiten Spiel stand man dem haushohen Favorit des FV Ravensburg gegen├╝ber. Durch eine hervorragende taktische und k├Ąmpferische Leistung konnte man ein 0:0 erreichen und dieser Punkt war zugleich f├╝r das Erreichen des sp├Ąteren Halbfinales von gro├čer Bedeutung, da somit im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Tettnang in einem ausgeglichenen Spiel ein weiteres 0:0 ausreichte, um das Halbfinale zu erreichen.
In diesem stand man dem FC Wangen gegen├╝ber. Auch in diesem Spiel war man als "klarer Au├čenseiter" keinesfalls chancenlos. Nach der regul├Ąren Spielzeit stand es hochverdient 0:0. Leider fehlte im 6-Meter-Schie├čen das kleine Qu├Ąntchen Gl├╝ck und man verlor dieses knapp.
 
Im Spiel um Platz 3 stand man anschlie├čend nochmals dem FV Ravensburg, welcher das zweite Halbfinale gegen den VfB Friedrichshafen nach einem 0:0, im 6-Meter-Schie├čen verlor, nochmals gegen├╝ber. In diesem Spiel musste man dem sehr hohen Kraftaufwand der vorherigen Spiele Tribut zollen und verlor dieses dann auch verdient mit 0:3.
 
Letztendlich war der somit erreichte 4. Platz der Hallen-Bezirksmeisterschaft (hinter den Mannschaften des FC Wangen, VfB Friedrichshafen und dem FV Ravensburg) ein riesen Erfolg f├╝r die Jungs der SGM Schlachters/Hergensweiler.
 
Zudem wird dieser Erfolg durch das knappe Ausscheiden der E2-Mannschaft in der 3. Runde der Qualifikation noch abgerundet.
 
 
Von links nach rechts:
hintere Reihe: Trainer Max Englsperger, Marc Bambach, Niklas Stark, Paul Kobelke, Muhammed Bilgili
vordere Reihe: Trainer Bernd Englsperger, Felix Br├╝derlin, Linus Grupp, Marco Weidauer und Elias Fullone
es fehlen: Enrico Cantaffa und Leon Kulenovic, welche in de Qualifikation-Runden auch mitspielten.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 21. Januar 2018 um 12:02 Uhr
 
E-Jugend: Kreismeisterschaft PDF Drucken E-Mail

E-Jugend: Kreismeisterschaft

 
Am Samstag den 11. Februar trafen sich in Kalzhofen/Oberstaufen 14 Mannschaften aus dem Landkreis Lindau, um den diesj├Ąhrigen Hallenmeister der E-Jugend zu ermitteln.
Die Vorrunde wurde in 2 Gruppen durchgef├╝hrt in der unsere Jungs im ersten Spiel gegen den BC Bodolz zwar die bessere Mannschaft war, jedoch gelang es ihnen nicht, ein Tor zu erzielen und Bodolz gewann mit 1:0. Ab dem 2. Gruppenspiel wurde jedoch die "Torsperre" durchbrochen und so wurden der TSV Opfenbach mit 2:1, die SpVgg Lindau mit 2:0, die SGM Nonnenhorn/Hege mit 3:1, der TSV Hergensweiler mit 4:0 und der TSV Oberreitnau mit 3:0 besiegt. Somit war man mit der SGM Nonnenhorn/Hege Punktgleich, jedoch hatte man um ein Tor das schlechtere Torverh├Ąltnis und wurde somit Gruppenzweiter und traf dadurch im Halbfnale auf den SV Maierh├Âfen-Gr├╝nenbach. Im Halbfinale musste man neidlos anerkennen, dass die Jungs vom SV Maierh├Âfen-Gr├╝nenbach in allen Belangen ├╝berlegen waren und nach der H├Ąlfte der Spielzeit verdient mit 4:0 in F├╝hrung lagen. Jedoch gaben sich unsere Jungs noch nicht geschlagen und konnten immerhin noch bis auf 2:4 verk├╝rzen.
Im Spiel um Platz 3 traf man dann nochmals auf die SGM Nonnehorn/Hege die wie bereits in der Vorrunde, nach einem schnellen 0:1 R├╝ckstand dann doch sehr souver├Ąn mit 3:1 geschlagen wurde.
Im einem spannenden Finale gewann der SV Maierh├Âfen-Gr├╝nenbach gegen die SGM Stiefenhofen/Oberreute mit 2:1.
F├╝r den TSV Schlachters spielten:
Marc Bambach, Joshua Erath, Elias Fullone, Jakob Holl, Paul Kobelke, Niklas Stark, Jonas Stohr und Marco Weidauer.
 
 
 
 
 
 
 
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 19. Februar 2017 um 15:03 Uhr
 
Banner